Die Reinigungsfirma eines Krankenhauses in Frankfurt hat mit der Bohnerwachsmaschine den Bereich betreten, in welchen auf keinen Fall metallische Gegenstände geraten dürfen.

Das Magnetfeld des Kernspintomographen ist so stark, dass die Bohnerwachsmaschine mit voller angezogen wurde und mit normaler Zugkraft nicht mehr zu entfernen war. Die Innenverkleidung und die Spule mussten für 95.000 Euro repariert werden.“

Quelle: ProContra
Foto: Gothaer Versicherung